Strengere Regeln für Schlachtbetriebe

Das Bundeskabinett hat ein Zeitarbeitsverbot für die Fleischindustrie beschlossen. Demnach sollen in Schlachtbetrieben keine Werkverträge und Arbeitnehmerüberlassungen mehr zugelassen werden. Auslöser sind die jüngsten Corona-Ausbrüche in Schlachtbetrieben. Die Regierung möchte durch Verbote und strengere Auflagen die Arbeitsbedingungen verbessern. Die neuen Regelungen sollen zum 01.01.2021 in Kraft treten.

Mehr Infos

Lesen Sie hier mehr zu dem Verbot und die Stellungnahme des iGZ (Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen)

Tagesschau – Strenge Regeln und Verbote für Fleischbranche

iGZ – Schlachthöfe: Verbot der Zeitarbeit keine Lösung