Studieren oder doch lieber direkt ins Arbeitsleben starten? Unsere Kooperation mit der THM (Technische Hochschule Mittelhessen) macht beides möglich – mit einem dualen Studium in unserem Hause.

Die Mischung macht’s

Es ist die perfekte Kombination aus theoretischer, akademischer Ausbildung an einem der sieben Campus-Standorte der THM sowie praxisorientierter Anwendung bei uns als Partnerunternehmen, die diese Art des Studierens so reizvoll macht.

So profitieren Studierende neben der großen Praxisnähe auch von einer gesicherten Studienfinanzierung; denn nicht nur die Studiengebühren werden von uns getragen, bereits während des Studiums wird ein festes Gehalt gezahlt. Darüber hinaus ist nach dem Abschluss oft eine feste Anstellung und damit der erste Schritt in die eigene Karriere garantiert.

Für uns als Unternehmen ist die Ausbildung eines dual Studierenden ebenfalls sehr attraktiv. Neben der Chance, sich leistungsstarke und lernbereite Mitarbeiter für die Dauer der akademischen Ausbildung zu sichern, bietet ein duales Studium den Vorteil, dass die Studierenden unser Unternehmen und unsere Arbeitsabläufe schon während des Studiums kennenlernen und direkt produktiv in die täglichen Abläufe einbezogen werden.

Unsere ersten dual Studierenden

Am 12.10.2020 war es soweit – Pascal Schneider hat sein Studium als erster dual Studierender im Hause GEDAT begonnen. Nach seiner abgeschlossenen Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung möchte er nun sein Fachwissen innerhalb der nächsten dreieinhalb Jahre zum „Bachelor Softwaretechnologie“ vertiefen.

Und unsere nächste dual Studierende steht ebenfalls in den Startlöchern – Lea Birkenstock. Sie wird mit Beginn des Sommersemesters 2021 innerhalb von 2 Jahren ihren Master-Studiengang in Prozessmanagement absolvieren.

StudiumPlus

Ist auch dein Interesse an einem dualen Studium geweckt? Dann kontaktiere uns gleich hier. Weitere ausführliche Informationen zum dualen Studium in Kooperation mit der THM sowie den angebotenen Studiengängen findest du hier.

Pascal Schneider und Matthias Zimmermann (HRM)